Geusen Blog

So, 05.06.2016 - 11:27

"Eine Nacht, zwei tolle Tage" verbrachten die Hirsche auf ihrer ersten Freizeit. Start war am Freitag Nachmittag. Auf dem Gelände und auf dem Schiff wurde getobt und Piraten vertrieben, am Lagerfeuer wurde gesungen, gegrillt, Marshmallows genascht und der Geschichte von Tomte und dem Fuchs gelauscht.

Bei traumhaftesten Wetter gab es nach einer ruhigen Nacht Früstück im Freien und zum Mittag ein Picknick im Wald, ganz zünftig mit dem Trangiakocher.

Wieder zurückgewandert fand auf dem Pfadfindergelände noch eine abkühlende Wasserschlacht statt, bevor alle sehr zufrieden von ihren Eltern abgeholt wurden.

Sa, 04.06.2016 - 8:24

Kommt es mir nur so vor, oder liegt dieser fantastische Markttag gefühlt schon wieder Jahre zurück? War es doch erst am 1. Mai 2016, als Eldermänner und Kaufleute den Gruber Pfadfinderplatz in ein historisches Treiben verwandelten!

Nochmals vielen Dank allen, die in irgendeiner Form mitgearbeitet und mitgewirkt haben. Um das Vergessen ein wenig zu verhindern ist jetzt das Video zum Markt online.

Viel Spaß beim Anschauen und vielen Dank den Machern, insbesondere an Finn für die tolle Arbeit!

 

Di, 31.05.2016 - 7:51

Was machen die Füchse, die Mitarbeiter der Gruber Pfadfinderarbeit, eigentlich?

Sie treffen sich regelmäßig am Freitag um 18:30 Uhr. Beginn ist meist mit einer biblischen Geschichte und ein paar Gedanken dazu. Anschließend werden wichtige Dinge besprochen, Absprachen getroffen oder es geht gleich los an planen der nächsten Aktionen.

Planen: Jede Idee ist wichtig und aus dem Puzzle der Idden entsteht ein Zeltlager oder ein Hansemarkt. In Kleingruppen wird gesponnen, im Plenum die grobe Richtung festgelegt und wieder in Kleingruppen die Detailplanung gemacht.

Aber es gibt ja nicht immer was zu planen. Dann wird geschult und gespielt.

Schulung/Spielen: Selten ist eine Schulung bei uns langweilig, denn fast alles kann man spielerisch lernen: mit Theater, in Wettkämpfen, in Gruppenspielen ...
So z. B. das Arbeiten im Team. Dies war Thema der letzten Füchse-Gruppenstunde (Kooperationsspiele). Eine Gruppe bekommt eine Aufgabe und muss sie gemeinsam lösen. Foto: Das Spiel "6-Fuß-Kamel": Eine Gruppe von sechs Personen muss mit sechs Füßen eine Strecke zurück legen. Wie ist egal. Dabei ist Kreativität gefragt und natürlich die Gegenseitige Hilfe - die Teamarbeit wird gefördert.

Chillen: Was ist das? Beim chillen erlebt man so wenig, darum chillen wir wenig. Romantische Abende am Lagerfeuer mit Liedern ohne Zahl und unglaublichen Geschichten sind entspannend und fördern die Gruppe. Das ist unser chillen ;)

 

Mitmachen kann man ab 13 Jahre. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich - einfach vorbei kommen und mitmachen! Ende ist zwischen 20/20:30 Uhr.

Di, 31.05.2016 - 7:32

Ein wunderschöner Tag und tausende Besucher, die das Gut Satjewitz besuchten. Den Autofahrern wiesen wir den dicht möglichste Parkplatz zu.

Große Maschinen, Kutschfahrten, Kaffee, Kuchen, Gegrilltes, eine Ausstellung Einst und Heute und natürlich unser Kinderprogramm: Stockbrot, Kooperationsspiele, Kisten stapeln, eine Seilbahn und Go-Cart-Rennen standen auf dem Programm.

Ein paar Tage später kam Gutsherr Sophus Theophile vorbei und bedankte sich mit einer ordentlichen Eisportion! Danke!

So, 15.05.2016 - 7:40

Über 1600 Gemeindepfadfinder feiern dieses Wochenende das 20-jährige Bestehen des Ring Evangelischer Gemeindepfadfinder auf dem Pfingstlager in Einhaus am Ratzeburger See.

Danke an Christoph Kiebert für die zur Verfügung gestellten Bilder.

Di, 03.05.2016 - 8:11

Das Wetter war traumhaft, gute 1.500 Besucher strömten auf den Pfadfinderplatz, auf dem ein hanseatischer Markt stattfand. Dieser wurde seit Anfang April von den Gruber Geusen aufgebaut. Besonderes Augenmerk waren dabei die Stände, ein Holzpavillon und die Kogge.

Während die Marktbeschicker ihre Waren feilboten konnte man auf der Bühne verschiedene Aufführungen gemischt aus Theater und Show sehen, auf dem Platz den Musikanten lauschen oder am großen Spieleparcours für die Kinder teilnehmen.

Zum Abschluss wurde ein Gottesdienst mit etwa 600 Teilnehmern gefeiert. Propst Süssenbach freute sich, diesem beizuwohnen und sprach den Segen.

Die ist ein erster Bericht. Weitere Bilder sind in der Galerie und werden noch folgen.

Fr, 29.04.2016 - 21:22

Mit einer Crew von gut 50 Personen wurde heute der endgültige Aufbau des Hansemarktes begonnen. Zwei Hochkohten bilden das Stadttor, eine Stadtmauer ist errichtet.

 

Vor den Toren der Stadt wird der Tiermarkt errichtet

und die Marktstände erhalten einen Sicht- und Windschutz

Am Ende des Tages gab es noch eine kleine Mitarbeiterbesprechung. Morgen geht es dann weiter!

So, 24.04.2016 - 18:58

In genau einer Woche ist alles wieder vorbei, doch bis dahin wird getrommelt:

Auftakt war heute im Gottesdienst. In mittelalterlichen Kostümen wurde musiziert und in einem Anspiel der gut gefüllten Kirche kleine Einblicke in die Vorbereitungen gewährt. Mehr zum Gottesdienst hier klicken.

 

Anschließend ging es nach Grömitz auf die Promenade, um Flyer zu verteilen.

Am Nachmittag hat Phillip die Kogge fertig gestellt. Einen ganz großen Dank an Paddy und Jan Erik für das solide Untergestell - die eigentliche Bühne und an Timm und Phillip für die Gestaltung als Kogge. Sie wird uns hoffentlich viele Jahre als Bühne und Erzählkulisse für die biblischen Seefahrtsgeschichten dienen. Der Dank geht auch an die vielen, vielen fleißigen Mitgestalter, Zuarbeiter und Aufräumer!

 

Nun wartet der noch leere Platz auf die Austeller und Handwerker und auf gaaaaaaanz viele Besucher!

Sa, 23.04.2016 - 21:34

Nach einem Zwischenstopp in Cismar stürzte Günter Behrend beim Absteigen von seinem Fahrrad und fiel dabei unglücklich auf einen Stein. Bei diesem Sturz brach er sich ein paar Rippen. Trotzdem setzte er seine Tour noch 200 km bis nach Ludwigslust fort, bevor er sein Vorhaben abbrechen musste. Wir wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung.

Sa, 23.04.2016 - 18:39

... der Gegenteil ist der Fall. Es passiert derzeit so viel, das kaum mehr Kapazitäten für das Bloggen sind. Sogar die "Wildschweine" sind schon mit eingebunden, den Pfadfinderplatz hübsch zu machen.

 

In der vergangenen Woche war die Werbung wichtig. Plakate wurden aufgestellt und alle Gruppen haben mitgeholfen, den Info-Flyer an möglichst viele Haushalte zu verteilen. Viele Materialbestellungen trafen ein und mussten kontrolliert und sortiert werden, letzte handwerkliche Maßnahmen an Bühne und Feuertisch in der Jurte wurden getan und für die vielen Besucher des Marktes die Lebensmittel bestellt, damit jeder satt wird.

Die "Füchse" haben dann am Freitag begonnen, die ersten Zelte aufzustellen! Die Spannung steigt!

Seiten