1. Mai

Pfadfindertag 1. Mai mit Prüfungen

Traditionell wird am 1. Mai der Jahrestag der Gruber Gemeindepfadfinder gefeiert. In diesem Jahr können sich die Pfadfinder wieder bei den Prüfungen messen. Ab 15.30 Uhr wird es auf dem Pfadfindergelände Kaffee und Kuchen für die Eltern und Interessierte geben. Um 17.00 Uhr finden im Rahmen eines Gottesdienstes die Prämierungen statt.

Zum Teil noch nicht ganz ausgeschlafen, aber doch voller Enthusiasmus und bereit für einen ganz besonders großen Tag: die Einweihung des neuen Pfadfindergeländes mit einem großen Graben. Als Gäste werden die Geusen Bischof Gothart Magaard, die Pröpste Peter Barz und Dirk Süssenbach, MdB Ingo Gädechens, MdL Peer Knöfler, Kreispräsident Harald Werner, Bildungsreferent Christoph Bauch, Bürgermeister Volkert Stoldt, REGP Sprecher Jan-Philipp Strelow und neben ganz vielen Weiteren auch den Gründer der Gruber Geusen Pastor Ulrich Schwetasch begrüßen können.

Ein grandioser Markttag

Das Wetter war traumhaft, gute 1.500 Besucher strömten auf den Pfadfinderplatz, auf dem ein hanseatischer Markt stattfand. Dieser wurde seit Anfang April von den Gruber Geusen aufgebaut. Besonderes Augenmerk waren dabei die Stände, ein Holzpavillon und die Kogge.

Während die Marktbeschicker ihre Waren feilboten konnte man auf der Bühne verschiedene Aufführungen gemischt aus Theater und Show sehen, auf dem Platz den Musikanten lauschen oder am großen Spieleparcours für die Kinder teilnehmen.

Seiten