2018

Montag, 16.07.2018

Heute sind wir etwas später aufgestanden als sonst. Danach mussten sich alle ihre Brötchen selbst aus dem Lager abholen. Als wir fertig mit frühstücken waren, ging der 2. Teil des Geländespiels los. Als erstes mussten wir Ronja und Birk wieder zusammen bringen. Als Gruppe 1 und Gruppe 6 dies geschafft haben, musste noch ein Rätsel gelöst werden. Nach einem spannenden Ende fand das Geländespiel endlich ein Ende. Danach sind alle Gruppen wieder in ihr Waldlager gegangen und haben es abgebaut. Dann sind wir wieder auf den Zeltplatz zurückgekehrt. Auf diesem wurde die Hemdpflicht aufgehoben.

Sonntag, 15.07.2018

Wir sind an einem Sonntagmorgen aufgestanden mit dem Trompetenklang von Felix. Es war jedoch sehr mühsam aus dem Bett zu kommen, denn am gestrigen Abend war ein Überfall, so begaben wir uns zum Frühstück und tankten Kraft. Danach wurden wir in unsere Dienste eingeteilt. Als dies erledigt war, gingen wir zum Gottesdienst. Das Thema war Freude. Danach hatten wir Freizeit und Zeit unsere Sachen für das 2-Tage-Geländespiel zu packen.

Sonntag, 15.07.2018

Lovis kam morgens sehr verzweifelt zu uns und hat erzählt, dass Ronja mit Birk in den Wald abgehauen ist. Von Mattis ist keine Hilfe zu erwarten, da er immer noch griesgrämig ist. Deswegen haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und versuchen Ronja aus dem Wald zurückzuholen. 

Nach einer Nacht unter freiem Sternenhimmel im Wald stärken sich die Gruppen jetzt, um ihre Mission heute zu erfüllen.

Samstag, 14.07.2018

Heute Morgen sind wir alle mit dem Gedanken aufgewacht, dass die Hälfte des Lagers schon um ist. Nach dem Frühstück gab es AGs und zwar nicht nur einmal wie bisher immer, sondern am Vor- und Nachmittag. Es konnten Seifen, Knoten, Anhänger, Specksteine und Lederschmuck gebastelt werden. Außerdem konnten die Kinder mit Lupen brennen, Met brauen und Löffel schnitzen.

Seiten